Zurück


Home

Bahnübergangssignale

Überwachungssignal West

Dieses Signal zeigt dem Lokführer, ob der nächste Bahnübergang gesichert ist, also die Schranken geschlossen oder die Warnlichter aktiv sind oder nicht. Erscheint das weisse Blinklicht nicht, muss der Lokführer anhalten und den Übergang selber sichern bzw. die Warnlichter per Notschaltung einschalten (die Schalter dafür sieht man auf dem mittleren Bild vor dem Signal).
Der gelbe Kreis kann auch ein gelbes Licht sein und der gelbe Rahmen kann bei alten Signalen fehlen.
Die Form des Signalschirmes ist Herstellerabhängig und kann etwas anders aussehen oder z.B. bei Strassenbahnen ganz wegfallen.

Bü 0 = Halt vor dem Bahnübergang! Weiterfahrt nach Sicherung

Bü 1 = Der Bahnübergang darf befahren werden (weisses Blinklicht)

Links so gesehen 2009 in
Dortmund-Hafen

Mitte so gesehen 2009 in
Dinkelsbühl

Ein seltenes Beispiel mit gelben Licht:

Rechts so gesehen 2014 in
Rheda-Wiedenbrück

Überwachungssignal Ost

In Ostdeutschland sehen diese Signale etwas anders aus:
Es gibt entweder zwei gelbe Lampen oder gelbe Reflektor-Folien im unteren drittel des Signalschirmes und das weisse Licht, das die Sicherung des Bahnübergangs anzeigt, blinkt nicht.
Mittlerweile wird diese Bauform auch im Westen aufgestellt, da ein Blinkgeber teuer ist und Verwechselungsgefahr mit dem neuen Ersatzsignal Zs 1 (weisses Blinklicht) besteht.

Bü 0 = Halt vor dem Bahnübergang! Weiterfahrt nach Sicherung

Bü 1 = Der Bahnübergang darf befahren werden (weisses Licht)

Links so gesehen 2009 in
Bad Belzig

Rechts so gesehen 2012 in
Fröndenberg-Ardey