Zurück


Home

Weichensignale

Signale für einfache Weichen

Diese Lichtsignale werden an elektrisch ortsgestellten Weichen aufgestellt, um die Weichenstellung und eventuelle Störungen anzuzeigen. Bedient werden die Weichen mit Schlagtastern oder Schlüsselschaltern. Während der Umschaltphase oder bei Störungen blinkt mindestens eine der Lampen.

Wn 1 = Gerader Zweig
(zwei übereinander stehende weisse Lichter)

Wn 2 = Gebogener Zweig
(Zwei nebeneinander stehende weisse Lichter)

Zwergversion so gesehen 2010 in
Dortmund-Spähenfelde

Mastversion so gesehen 2012 in
Rheinberg-Orsoy

Links mittig ist ein Steuerpult zur Fernsteuerung eines ganzen Weichenbereiches.
So gesehen 2005 in
Dortmund-Spähenfelde

Bei unübersichtlichen Weichen, z.B. in Kurven, werden auch Weichenvorsignale aufgestellt. Sie sehen genau so aus wie die Normalen, haben aber nur Lampen in Fahrtrichtung auf die Weiche zu. Das unter Beispiel hat zwar Lichtschuten, aber keine Lampen auf der Rückseite.
So gesehen 2015 in
Dortmund-Hafen (Lampenseite)

Signale für doppelte Kreuzungsweichen

Doppelte Kreuzungsweichen sind technisch gesehen zwei Weichen in einer. Darum gibt es zur Bedienung auch zwei Taster, wie an den Beispielen zu sehen ist.

Wn 3 = Gerade von links nach rechts
(drei weisse Lichter bilden eine von links nach rechts steigende Linie)

Wn 4 = Gerade von rechts nach links
(drei weisse Lichter bilden eine von rechts nach links steigende Linie)

Wn 5 = Bogen von links nach links
(drei weisse Lichter bilden einen nach links geöffneten Winkel)

Wn 6 = Bogen von rechts nach rechts
(drei weisse Lichter bilden einen nach rechts geöffneten Winkel)

Links so gesehen 2009 in
Wanne-Eickel-Hbf

Rechts so gesehen 2012 in
Rheinberg-Orsoy