Zurück


Home

Vorsignale

Formvorsignal
dreibegriffig

Auf Grund des langen Bremsweges von Zügen, bei 160 km/h etwa 1 km, muss der Begriff eines Hauptsignals in ausreichendem Abstand angekündigt werden. Dafür gibt es Vorsignale, die folgende Begriffe anzeigen:

Vr 0 = Halt erwarten
(Gelbe Scheibe sichtbar, Pfeil senkrecht,
Nachtsignal zwei gelbe Lichter nach rechts steigend)

Vr 1 = Fahrt erwarten
(Scheibe weggeklappt, Pfeil senkrecht,
Nachtsignal zwei grüne Lichter nach rechts steigend)

Vr 2 = Langsamfahrt erwarten
(Scheibe sichtbar, Pfeil diagonal,
Nachtsignal ein grünes rechts oberhalb eines gelben Lichts)

Das Beispielsignal rechts oben steht im verkürztem Bremsweg, es hat darum ein weisses Dreieck über der Vorsignaltafel.
So gesehen 2006 in
Dortmund-Hafen, inzwischen demontiert

Formvorsignal
zweibegriffig

Kann ein Hauptsignal nicht alle Begriffe zeigen, wird auch das dazugehörige Vorsignal vereinfacht.

Linkes grosses Beispiel: Es wird nur Vr 0 und Vr 2 gebraucht, die Scheibe ist unbeweglich und es fehlt eine grüne Farbscheibe. Zusätzlich ist ein Geschwindigkeits-Ankündesignal für 50 km/h über der Vorsignaltafel angebracht.
So gesehen 2009 in
Dortmund-Kirchlinde

Rechtes unteres Beispiel: Hier wird nur Vr 0 und Vr 1 gebraucht, der Pfeil wurde weggelassen.
So gesehen 2006 in
Dortmund-Huckarde

Formvorsignal
einbegriffig

Hauptsignale, die nur Hp 0 zeigen können, werden entweder hiermit angekündigt oder mit einer allein stehenden Vorsignaltafel.

Auch Haltscheiben, also Sh 2-Signale, können hiermit angekündigt werden.

Es wird nur Vr 0 gebraucht, daher ist das Signal ohne jegliche Mechanik.
So gesehen 2015 in
Oberhausen-West